Mario Broder

Jazz, Funk, Bossa, Pop, Elektronisch

iTunes

Ein junger, talentierte Sänger und Gitarrist mitten aus Rio de Janeiro.

Im Jahr 2014 kam sein erstes Soloalbum Balanço Diferente (Warner Chappell) auf iTunes in Brasilien heraus. Ein Jahr später erscheint es bei iTunes in den USA und die ersten physischen CDs entstehen.

Seit mehr als zehn Jahren ist Mario Broder professionell als Sänger und Komponist unterwegs. Seine ersten Auftritte hatte er mit der Band: „Funk’N Lata“ (Biscoito Fino) dessen Interpretation von „Sex Machine“ auch in Europa fußte. Im Jahr 2004 löste er den Sänger Seu Jorge der Band „Farofa Carioca“ als Frontsänger ab. Es folgte viele Auftritte in Brasilien und der Welt. Im Jahr 2002 ging er mit dieser Band auf größere Europa Tournee und spielte u.A. bei: „The Istanbul Jazz Festivel“, „Jazz Summer Night“ (Minden) und in den Niederlanden beim „Amsterdam Roots Festival“, wo Mario seine ersten internationalen Erfahrungen sammelte.

Die Kompositionen seines Soloalbums Balanço Diferente basieren auf Samba, mit Einflüssen aus Pop, Funk, Soul und Elektro und alles bis auf Conselheiro ist von ihm selbst geschrieben. Das Gesamtwerk vereint herausragende Musiker aus der brasilianischen Musikszene wie: Ricardo Silveira (Gitarre), Pedro Moraes (Bass) und Elza Soares (Gesang), die mit dem TitelOperária Brasileira auf der CD besonders geehrt wird und ein wunderbares Duo mit Mario gibt.

Neben seinem Talent als Komponist brilliert er mit einer starken Bühnenpräsenz und seiner wandelbaren Stimme, die Mal rau und reif, Mal zart und schwingend ist. Als Sänger bei „Farofa Carioca“ überrascht Mario sogar als Rapper.

Balanço Diferente – schwungvoll und groovig (balançado), typisch brasilianisch, „Diferente“ (anders) – eine Beimischung von Jazz, Funk und Pop, ohne die brasilianischen Wurzeln zu verlieren! Textlich befasst sich das Album mit der Liebe (Essa Mulher), hinterfragt den Sinn des Lebens (Navegar) und vermittelt den brasilianischen Alltag (Operária Brasileira, Hey DJ).

 Eine Europatournee ist für das Jahr 2015 geplant.