EL DIA DE EL ARTE

Lateinamerikanische Kunst auf der MS Stubnitz – Hamburg

Bunt, fröhlich und äußerst vielseitig ist Lateinamerika.
Auch wenn in fast allen Ländern Spanisch gesprochen wird, so ist der indigene Ursprung überall spürbar und prägt jedes Land individuell.

Kunsthandwerk hat in vielen Ländern eine lange Tradition und lässt sich auch hier in Europa auf vielen Märkten wiederfinden und direkt als lateinamerikanisch identifizieren. El dia de el arte geht noch tiefer in die Künste der Länder ein und zeigt neben Schmuck und Keramikkunst, ein Theaterstück, eine Bilderausstellung und Musik aus mehreren Ländern Südamerikas. Dazu werden kleine Snacks angeboten. Und die hamburger Ska/Reggae/Latin Band Reggae Demmi spielt ein Konzert!

Organisiert wird das Event von EL MESON, die Begründer des 1. Latin Food Markets in Hamburg und BEZA Production, die zuletzt mit Pilantragi Brasilien nach Hamburg brachten. Unterstützt wird das Event vom Chilenischen Konsulat in Hamburg.

PROGRAMM

THEATER

La chancla migrante aus Berlin, wurde im Jahr 2016 als eine lateinamerikanische Theatergruppe geründet. Sie widmen sich in ihren Stücken den Themen: Migration und Identität. Beides Themen, die sie auch persönlich bewegen.

Das Stück E l re ve rso von José Ángel Esmediche (Mexiko), beschreibt die Reise zweier, junger

page2image1815488

Auswandererinnen aus Südamerika. Auf ihrem Weg durchlaufen sie verschiedene Phasen ihrer Lebensveränderung und werden vor unterschiedlichste Herausforderungen gestellt. El reverso macht diese Phasen für den Zuschauer begreifbarer.

Schaupielerinnen:
Marianne Zahn (Chile), Lorena Valdenegro (Chile)
Regie und Dramaturgie: José Ángel Esmediche (Mexiko) Bühne und Kostüm: Mayra Gómez

FB la chancla migrante

Lux Strange

KUNST AUSSTELLUNG
Lux Strange ist ein kolumbianischer Künstler und lebt und arbeitet seit über 20 Jahren in Europa. In seiner Ausstellung S tra nge visions stellt er Werke vor, die vom Einfluss der indigenen Kulturen seines Landes und ihrem spirituellen Wisse geprägt. Sie zeigen einen magischen Realismus, in dem die uns geläufige Wirklichkeit mit der Mystik des Unterbewusstseins verschmelzt. Deshalb sind sie nichts für den schnellen Blick, denn sie bedürfen einer kontemplativen und meditativen Haltung, die sich dem Außergewöhnlichen öffnet. Lux Strange lädt ein, anders hinzuschauen, spielerisch den Blick wandern zu lassen, forschend Dinge zu entdecken, die nicht auf den ersten Blick zu sehen sind und sich treiben zu lassen von dem Spiel mit Licht und Schatten, in dem das Unbewusste mit dem Überbewusstsein jongliert. Seine Bilder sind eine Art Fenster zur spirituellen Welt.                     FB Lux Strange

KERAMIKKUNST
La casa de la loca

Die aus Chile stammende Künstlerin setzt sich mit folklorischen und indigenen Mustern, Tieren, Farben und ihren Geschichten auseinander und malt diese auf Keramik. Bunte Teller, Tassen  und vieles mehr entstehen.

FB: La casa de la loca

 

 

SCHMUCK AUS ARGENTINIEN
Sombra de torro

Die kontrastreiche Landschaft seiner Heimat im Nordwesten Argentiniens, Salta ist an Felstälern gelegen und spiegelt sich im Kunsthandwerk von Patricio Escobar wider. Selbst ge-sammeltes, naturbelassenes Holz und Kuhhorn in den verschiedensten Farben und Schattierungen, verarbeitet er zu wunderschönen, handschmeichlerischen Einzel-stücken. Mit einer feinen Laubsäge verziert er seine Arbeiten mit grazilen Mustern und Motiven und schafft so ein unverwechselbares Ganzes. Anhänger, Kästchen und Kämme enstehen.

BAND
Die Reagge / Ska-Latin Band ist mittlerweile in Hamburg sehr bekannt und tourt immer mehr durch Europa. Sie sorgt für das musikalische Highlight am 7. September und machen die Komplexität der Durchmischung von Kulturen komplett. Mit kolumbianischer Perkussion, funkigen belgischen Bläsern und der satten Stimme des Frontmanns Basse.

WEB Reggae Demmi

DJane

Edna Martinez (Kolumbien) ist Plattensammlerin und leidenschaftliche Tänzerin. Sie wurd in Cartagena, im karibischen Teil Kolumbiens, geboren. Die kulturellen Einflüsse dieser Region prägen ihren musikalischn Stil. Afro Rhythmen, Tropische Sounds, Champeta, Cumbia, Latin bis hin zu Arabischen Vermischungen sind in ihrem Set zu hören. Sie ist Mitbegründerin verschiedener Projekte in Berlin. Darunter „Prende la Vela“ und „LatinArab“, die sich sich auf die Reise von Alexandria bis Cartagena begeben und die lateinamerikanische Kultur in Berlin stärken. Nebenbei ist sie auch noch Mitbegründerin des DJ Kollektivs „Kréyol“ und hostet die Radiosendung „Trotopia“ auf dem Webradio Cashmere. Mixcloud Edna Martinez

—-

EL DIA DE EL ARTE

7. September 2018 * 20:00 Uhr

MS Stubnitz/ Hafencity

Kirchenpauerkai 26 – Hamburg

VVK: 11,50 €  / tix for gigs

AK: 15,00 €

EVENT auf FACEBOOK

Mit freundlicher Unterstützung:

In Zusammenarbeit mit: