Systema Solar – 21. Oktober 2018, Fabrik

Systema Solar überzeugt mit spaktakulären Shows, die den Zuschauer musikalisch als auch visuell in ihren Bann ziehen und das Event unvergessen machen. Das Kollektiv aus der Karibik Kolumbiens verknüpft afro-latin Rhythmen aus den verschiednesten Regionen des Landes. So bringt jedes Mitglied seine ganz eigenen Ursprünge aus Musik und Tanz mit und es entstehen neuartige Mischungen, die sich
nur sehr schwierig in klassische Musikmuster einordnen lassen.

Verbenautika  – zusammengesetzt aus „verbena“, dem kolumbianischen Begriff für Block Party, und der „Nautik“, die ihrem Navigieren zwischen den Kontinenten und den musikalischen Einflüssen entspricht, nennen sie ihren Stil. Ihre Songs sind inspiriert von traditioneller Cumbia, von Volkshelden wie Pedro Ramayá Beltrán genauso wie von den Picós, den kolumbianischen Soundsystems. Auch Space Funk à la Parliamentoder das britische Free-Rave-Kollektiv Spiral Tribe nennen sie als Einflüsse. Sie integrieren folklorische Bewegung und Musik und adaptieren es in moderne Musikstile aus der ganzen Welt. Sie Re-kreieren: Cumbia, Fandango, Champeta, Bullerengue und führen es mit neuartigen Richtungen wie: Hip Hop, House, Techno und BreakBeats zusammen.

Das Kollektiv fand sich Ende 2006 anlässlich der Eröffnung der Bienale Arte de Medellín MDE07  in Kolumbien zusammen. Seither reisen sie durch die Welt und treten auf diversen Festivals auf. Eines der ersten war das South By South West SXSW  in Glastonbury GB, gefolgt von Roskilde  DK, Couleur Café  BEL, Fusion  GER, Cabaret Sauvage  FRA, neben vielen mehr.

Das Jahr 2010 brachte sie weit nach vorn, durch Nominierungen wie: Beste Band Kolumbiens 2010 (Shock Magazin), Bestes Album 2010 (Kolumbien) und die Einladung zum Les Rencontres Trans Musicales in Rennes (FRA). So starteten sie im Jahr 2011 mit ihrer ersten großen Europatournee.

Die Caliente Tour, völlig unabhängig organisiert, trug sie nach Dänemark, Deutschland und Frankreich. Es folgte die Auszeichnung für das Beste Video – Malpalpitando (VitroVisual). 2012 band Oliver Stone, Systema Solar zusammen mit Bob Dylan und Massive Attack in die Filmmusik seines Films Savage  ein. 2013 kam dann ihr zweites Album La Revancha Del Burro  mit diversen Liveaufnahmen heraus.

Pressestimmen

Systema Solar ist eine Anomalie der Cumbia. Sie lassen sich nicht einfach in diesen
musikalischen Stil verorten, denn sie unfassen weitaus mehr Dinge und live sind sie
noch schwieriger in Worte zu fassen. ME HACE RUIDO

Das Album „La Revancha Del Burro“ sind 12 Songs, mit Liveaufnahmen die dem Album
seine Kraft verleihen. Song mit viel Rhythmus zum Tanzen, mit ausgefeilten Texten
die das Interesse an verschiedenen sozialen Initiativen in Kolumbien wecken, die das
Kollektiv auch aktiv unterstützt. TERRA

 Systema Solar live und direkt ist ein beeindruckenes, einzigartiges und geniales Erlebnis… Ein elektronisches Ensemble völlig verstrickt in Sounds und Texturen. Alles durchdacht um aus der Inszenierung die wahre Atmosphäre einer Karibikparty der Straße und des Strandes, voller Farbe zu machen. EL TIEMPO

21. Oktober 2018
FABRIK – Barnerstr. 36, 22765 Hamburg

In Zusammenarbeit mit: